Softwarebereitstellung für 10.000 PCs und Reduzierung der Serverzahl von 10 auf 2

Sharp HealthCare ist das umfassendste Gesundheitsversorgungssystem in San Diego und wird von der Wochenzeitung Modern Healthcare regelmäßig als die Nr. 1 der integrierten Gesundheitssysteme eingestuft. Es genießt Anerkennung für seine hervorragenden Leistungen in den Bereichen Kardiologie, Onkologie und multiple Organtransplantationen sowie der Orthopädie, Rehabilitation, Verhaltens- und Frauengesundheit. Das Sharp-System umfasst vier Akutkrankenhäuser, drei Spezialkliniken, drei angeschlossene medizinische Gruppen und ein umfassendes Spektrum an anderen Einrichtungen und Dienstleistungen.  

Branche: Gesundheit

Mitarbeiter: 18000

Webseite: http://www.sharp.com

Produkte

Unified Endpoint Manager
Ivanti Endpoint Manager mit Technologie von Landesk ist eine bewährte Clientmanagement-Lösung, mit der die IT mehr erreichen kann, als nur den Betrieb am Laufen zu halten. Sie bildet das Herzstück für:1) die Erkennung von allem, was mit dem Netzwerk in Berührung kommt, 2) die Automatisierung der Softwarebereitstellung, 3) die Verwaltung sämtlicher Geräte, auf die Benutzer zugreifen, und 4) die Integration von Aktionen in mehrere IT-Lösungen – all das mit einer einzigen Suite für die einheitliche Verwaltung.
User Workspace Manager
Mit Ivanti User Workspace Manager (UWM) kann die IT zentral verwaltete, personalisierte, hochperformante und konforme Windows-Desktops bereitstellen, unabhängig vom Standort des Benutzers oder Geräts und über physische, virtuelle und cloudgestützte Plattformen hinweg. UVM vereinfacht die die Bereitstellung und Verwaltung von Desktops, verbessert das Nutzungserlebnis, schützt Endpunkte und reduziert die IT-Infrastrukturkosten.
[Produktübersicht]
[Produktübersicht]

Einsatzbereite PCs mit angemessener Ausstattung

Als Sharp beschloss, seine IT-Umgebung ganz auf Microsoft Server umzustellen und ein „Microsoft Betrieb“ zu werden, nahm man ursprünglich an, dass der Einsatz von Microsoft SMS für die Softwareverteilung die beste Wahl wäre. Die Menge der Hardware, die zur Implementierung von SMS erforderlich war, sorgte jedoch für Erstaunen. Die 10.000 auf fünf große Standorte und 35 Satellitenbüros verteilten PCs würden eine Investition in 10 neue Server erforderlich machen. Die Tatsache, dass Ivanti nur zwei Server benötigte und sich zudem einfach in der Umgebung implementieren ließe, machte die Entscheidung einfach.

Vorteile für Sharp Healthcare

Geografisch verteilte Infrastruktur

Mit Ivanti Endpoint Manager (vormals LDMS) kann Sharp 10.000 PCs mit nur einem einzigen SQL Server und einem Ivanti Coreserver unterstützen.

Einzelne PCs können vorübergehend als Standortserver agieren

Wenn Sharp ein 100 MB großer Anwendungs-Upgrade durchführt, muss das Upgrade die zugehörige WAN-Verbindung nur einmal zu den remoten PCs passieren, die als temporäre Standortserver agieren.

Das Technical Account Management nutzt die Produktinvestition

Sharp hat in das Ivanti Technical Relationship Manager (TRM)-Programm investiert, eine strategische Ressource, deren Aufgabe es ist, die Einführung von Lösungen und die Investitionsrendite (ROI) für Ivanti Produkte zu beschleunigen.

Personalisierte Unterstützung

Das Supportprogramm von Ivanti verkürzt die Lernkurve erheblich.

Mehr Software mit weniger Hardware bereitstellen

Mit den Lösungen und der Unterstützung von Ivanti konnte Sharp HealthCare eine kostengünstige Windows-basierte Lösung für die Softwarebereitstellung implementieren, mit der Software für 10.000 geografisch verteilte PCs mit viel weniger Servern verwaltet und bereitgestellt werden kann, als sie beim Einsatz von Microsoft SMS erforderlich wären.

Größere Reichweite für die Softwareverteilung

Weniger Hardware erforderlich