Die Zahl der IT-Incidents ist seit der Einführung von Ivanti um 18 % gefallen

SCL Health mit Hauptsitz in Broomfield im US-Bundesstaat Colorado wurde von den Sisters of Charity of Leavenworth gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Gesundheitszustand der Armen und Schwachen in Gemeinden in den Bundesstaaten Colorado, Kansas und Montana zu verbessern. Die Organisation ist auf Kardiologie, Orthopädie, Onkologie, Frauengesundheit sowie die Versorgung von Rücken und Wirbelsäule spezialisiert und hat im Jahr 2015 über 220 Millionen US-Dollar für wohltätige Zwecke und die Gemeinschaft beigesteuert. SCL Health beschäftigt über 15.000 Vollzeit-Mitarbeitende und Hunderte von Dienstleistern.  

Branche: Gesundheit

Mitarbeiter: 15000

Webseite: http://www.sclhealthsystem.org

Produkte

Service Manager
Diese Lösung, die entweder in der Cloud oder vor Ort (on premise) bereitgestellt werden kann, hilft IT-Abteilungen, ihren Servicedesk zu modernisieren und einen echten Mehrwert für das Unternehmen zu liefern. Unternehmen bieten sich folgende Chancen:1) eine Reduzierung des Call-Volumens beim Servicedesk um bis zu 80 %, verbunden mit einer Maximierung der Betriebseffizienz, 2) eine Reduzierung von Ausfallzeiten aufgrund von nicht geplanten oder nicht genehmigten Änderungen um bis zu 75 %, die mit einer Senkung der IT-Kosten einhergeht, und 3) eine Reduzierung der eingehenden Statusanrufe um bis zu 80 % und damit eine bessere Servicequalität und Compliance.

Die Offenbarung hoher Zuverlässigkeit im Gesundheitswesen

Das Leben von Patienten hängt davon ab, dass IT-Systeme im Gesundheitswesen einwandfrei funktionieren. Selbst ein einziger unzuverlässiger Drucker oder flackernder Bildschirm kann zum Problem werden, wenn der Fehler nicht zügig behoben wird. Wenn gar ein Problem mit einem biomedizinischen Gerät oder im OP auftritt, ist das Risiko noch viel höher. Unzuverlässige Systeme, die bei Dienstleistern Stress auslösen, könnten beim Patienten zu einer negativen Erfahrung führen. Um die Sicherheit und Zufriedenheit der Patienten sicherzustellen, ist es daher unbedingt erforderlich, die Zahl der Ausfälle zu reduzieren.

Vorteile für SCL Health

Patientensicherheit

SCL Health nutzt Ivanti Service Manager, um Fehler zu eliminieren, die dazu führen könnten, dass ein Patient oder ein Mitarbeiter Schaden erleidet.

Change-Management-Prozess

  Das Volumen der Changes, die von SCL Health verfolgt wurden, hat sich mehr als verdoppelt und die Change-Erfolgsquote verbesserte sich um 33 %.

Dashboards verfolgen nicht geplante Ausfälle

  IT-Führungskräfte nehmen täglich an Sicherheitsbesprechungen teil, in denen Informationen über potenzielle oder bestehende Sicherheitsprobleme ausgetauscht werden.

Reduzierung der Incidents

  Das Team konnte einen Rückgang von 18 % beim durchschnittlichen monatlichen Incident-Volumen verzeichnen.

Ausrichtung der IT

Statt sich selbst als eine Ansammlung von Anwendungen, Servern, Storage und Netzwerken anzusehen, richtet die IT ihr Serviceportfolio an den Geschäftsfunktionen aus.

Patientenerlebnis

SCL konnte die Zahl der Ausfälle und Incidents reduzieren und damit die Patientensicherheit verbessern und negativen Stress bei den Patienten reduzieren.

Trends bei IT-Daten

Da das IT-Team Ivanti zur Analyse von Verlaufsdaten nutzt, konnte es eine Zunahme der Incidents identifizieren, die in der Regel im Spätherbst beginnt. Die von Ivanti offengelegten Probleme wurden dann beseitigt.  

Die Basis: Menschen, Prozesse und Tools

Der Erfolg von SCL Health beim Servicemanagement gründet sich auf Menschen, Prozesse und Tools. Der wichtigste Lernprozess für die IT bestand in der frühen Einbeziehung des Führungsstabs, denn hierdurch änderte sich deren Einschätzung des IT-Teams. Sie sahen die IT fortan nicht mehr als „die IT-ler im Keller“, sondern als echte Partner bei der Patientensicherheit. Die Konversation hat sich geändert.

Qualitativ hochwertige Ergebnisse

bei gleichzeitiger Kostensenkung