40 Schulen, 3500 iPads. Kein Problem.

Seit seiner Gründung im Jahr 1882 widmet sich der Schulbezirk Denton Independent School District (ISD) der Bereitstellung eines hochwertigen Bildungsangebots. Der ungefähr 40 Kilometer nördlich von Dallas und Fort Worth gelegene Bezirk erstreckt sich über 470 Quadratkilometer und schließt 17 Städte, Gemeinden bzw. größere Bebauungen ganz oder zum Teil ein. Denton ISD umfasst vier Gesamtschulen, sieben Mittelschulen, 23 Grundschulen, zwei Kinderkrippen, eine „alternative“ Highschool, einen Komplex für moderne Technologien sowie andere Spezialschulen und -zentren.

Branche: Bildung

Mitarbeiter: 5000

Webseite: http://www.dentonisd.org

Produkte

Service Manager
Diese Lösung, die entweder in der Cloud oder vor Ort (on premise) bereitgestellt werden kann, hilft IT-Abteilungen, ihren Servicedesk zu modernisieren und einen echten Mehrwert für das Unternehmen zu liefern. Unternehmen bieten sich folgende Chancen:1) eine Reduzierung des Call-Volumens beim Servicedesk um bis zu 80 %, verbunden mit einer Maximierung der Betriebseffizienz, 2) eine Reduzierung von Ausfallzeiten aufgrund von nicht geplanten oder nicht genehmigten Änderungen um bis zu 75 %, die mit einer Senkung der IT-Kosten einhergeht, und 3) eine Reduzierung der eingehenden Statusanrufe um bis zu 80 % und damit eine bessere Servicequalität und Compliance.
[Produktübersicht]
[Produktübersicht]
[Produktübersicht]

Wachstum bedeutet, eine wachsende Workload zu verwalten

Von den Kindergartenkindern bis zu den Oberstufenschülern hängt das Lernen in zunehmenden Maße von der Technologie ab. Für das Technologieteam von Denton ISD bedeutet dies, dass mehr Benutzer, mehr Geräte und mehr Schulstandorte unterstützt werden müssen. Ein vierköpfiges Helpdesk-Team unterstützt 5.000 Lehrer und anderes Personal. Der Bezirk eröffnet für das Schuljahr 2017–2018 eine neue Mittelschule. Angesichts der wachsenden Arbeitsbelastung und unveränderten Ressourcen wollte das Technologie-Helpdesk-Team seine Servicemanagementprozesse weiterentwickeln, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden.

Vorteile für Denton ISD

Vereinfachung des Technologiesupports

Für das Helpdesk-Team ist es einfacher geworden, Services für die 40 Schulstandorte bereitzustellen, ohne die einzelnen Standorte anfahren zu müssen. Das Team kann von überall aus arbeiten.

Workflow-Automatisierung

Das Team erstellte einen Workflow, um die Auswirkungen von Malware in E-Mails zu minimieren. Der Campustechniker an der Schule wird automatisch benachrichtigt, dass er das infizierte Gerät säubern soll.

Auswirkungen von infizierten E-Mails

Mit Service Manager ist der Umgang mit den Auswirkungen von infizierten E-Mails kein chaotischer Prozess mehr, sondern läuft organisiert ab.

Rationalisierung von Business-Services über die IT hinaus

Nachdem das Special Education-Team Service Manager im Einsatz gesehen hatte, kaufte es die Lösung, um Prozesse zu automatisieren und den Workflow im Zusammenhang mit der Verwaltung der Fälle von Schülern zu verfolgen.

Begeisterung für den IT-Service

Der Selfservice-Support führt Mitarbeiter und Lehrkräfte des Technology-Teams durch gängige Fragen, beispielsweise, wie ein Server neu gestartet wird oder wo das Assetkennzeichen auf einem Laptop zu finden ist.

Einfacheres Reporting zur Konfiguration

Das Technology-Team nutzt Ivanti CMDB zur Verwaltung von CIs (Konfigurationselementen), die seine Services und Infrastruktur abdecken.

1st-Call-Lösungsquoten

  Die Ivanti Voice-Funktionen in Service Manager umfassen integrierte Sprachdialoge, sprachgesteuerten Selfservice, Screen-Popups, Anrufaufzeichnung und kompetenzbasiertes Routing von Anrufen.

Einfachere Verwaltung von iPads

Denton ISD verwendet Ivanti LANrev Client Management zur Verwaltung von 3.500 iPads und zur Vereinfachung der Endpunktverwaltung.

Automatisierung der IT für die wachsenden Herausforderungen im Service

Für Denton ISD sind die vielfältigen und leistungsstarken Funktionen von Ivanti nicht auf den IT-Einsatz beschränkt. Sie können vielmehr zur Verfolgung von nahezu allem genutzt werden. Das Technology-Team entwickelt seine Prozesse weiter und ist zuversichtlich, dass seine Servicemanagement-Plattform mit dem Unternehmen wachsen wird.

Servicemanagement der Enterprise-Klasse

Unterstützung für mehr Benutzer, Geräte und Schulstandorte