Ivanti launcht „Neurons for Zero Trust Access“: Kunden optimieren die Sicherheit am Everywhere Workplace

Ivanti Neurons für Zero Trust Access schafft sicheren Zugriff unter Berücksichtigung von Benutzern, Geräten, Anwendungen und Netzwerken

FRANKFURT — 5. August 2021 —

Ivanti, die Automatisierungsplattform, die IT-Assets von der Cloud bis zum Edge entdeckt, verwaltet, sichert und wartet, startet Ivanti Neurons™ für Zero Trust Access. Die neue Lösung hilft Unternehmen, ihre Sicherheit durch eine auf Zero Trust ausgerichtete und flexible Lösung zu verbessern. Damit setzt Ivanti seine Mission fort, den „Everywhere Workplace“ abzusichern, wo Mitarbeiter von verschiedenen Standorten aus mit unterschiedlichen Geräten auf Unternehmensnetzwerke, Daten und Dienste zugreifen.

Sicher durch die neue Arbeitswelt

Zero Trust Security ermöglicht es Unternehmen, stärkere IT-Umgebungen zu gestalten. Dies gelingt, indem jedes Asset und jede Transaktion kontinuierlich verifiziert wird, bevor ein Zugriff erfolgt. Die Verifizierung umfasst unter anderem die starke Authentifizierung von Benutzern, die Prüfung des Sicherheitsstands von Geräten und die Mikrosegmentierung von Netzwerken. Zudem berücksichtigt Zero Trust Security auch den Kontext, in dem Benutzer, Geräte und Netzwerke auf Daten zugreifen. 

Laut einer neuen Umfrage von Ivanti sagen 98 Prozent der nordamerikanischen IT- und Sicherheitsexperten, dass sie ihre Arbeit im nächsten Jahr verstärkt an einer Zero-Trust-Strategie ausrichten werden. In der Tat ist das eine wichtige Entscheidung – denn sicheres Arbeiten am Everywhere Workplace funktioniert nur unter der Maßgabe von Zero Trust Security.

Ivanti Neurons for Zero Trust Access

Ivanti Neurons for Zero Trust Access ist ein gehosteter Service, der alle Nutzer – egal, ob sie sich innerhalb oder außerhalb eines Unternehmensnetzwerks befinden – zunächst mit der Maxime Null-Vertrauen behandelt. Dies gilt, bis die Sicherheitslage, einschließlich Benutzeridentität, Geräteidentität und Gerätestatus, dediziert überprüft wurde.

Im Gegensatz zu anderen Lösungen kann Ivanti Neurons for Zero Trust Access eigenständig oder in Verbindung mit VPNs und anderen Netzwerkelementen eingesetzt werden. Kunden können neue Cloud-Apps und -Dienste innerhalb von Wochen statt Monaten sicher implementieren, ohne dass Kosten für die Datenübertragung anfallen, die bei anderen Fernzugriffslösungen anfallen. Während bei vielen anderen Anbietern ein Austausch des Netzwerks erforderlich ist, arbeitet Ivanti Online und innerhalb bestehender Umgebungen. Das erweitert den sicheren Zugang, steigert die Agilität des Unternehmens und optimiert Produktivität und Flexibilität.

Zero Trust als einziger Maßstab

„Eine starke Sicherheitsgrundlage durch eine Zero-Trust-Strategie ist der Grundstein für die Sicherung des Everywhere Workplace“, sagt Daniel Spicer, VP of Security bei Ivanti. „Mit Ivanti Neurons for Zero Trust Access können Unternehmen eine Zero-Trust-Architektur einrichten und ihre Sicherheitslage verbessern, während sie gleichzeitig die Erfahrungen der Endbenutzer verbessern. Hinzu kommt: Kunden können eine größere Granularität bei der Durchsetzung kontextbezogener Richtlinien erreichen, ohne ihre bestehenden Investitionen in den Netzwerkzugang ersetzen zu müssen.“

Ivanti Neurons for Zero Trust Access ist ab sofort verfügbar. Es wird von Unternehmen aller Größen in verschiedenen Branchen, einschließlich Energie, Finanzen und Verteidigung, eingesetzt, um den Mitarbeitern einen einfachen Zugriff auf die benötigten Ressourcen zu ermöglichen und gleichzeitig strengste Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Mehr dazu erfahren Sie auf der Produktseite von Ivanti.

Über Ivanti

Ivanti macht den Everywhere Workplace möglich.  Im Everywhere Workplace nutzen Mitarbeiter unzählige Geräte, um über verschiedene Netzwerke auf IT-Anwendungen und Daten zuzugreifen und so von überall aus produktiv arbeiten zu können. Die Automatisierungsplattform Ivanti Neurons verbindet die branchenführenden Lösungen des Unternehmens für Unified Endpoint Management, Zero Trust Security und Enterprise Service Management und bietet so eine einheitliche IT-Plattform, die es Geräten ermöglicht, sich selbst zu heilen und zu sichern, und Anwendern die Möglichkeit zur Selbstbedienung gibt. Mehr als 40.000 Kunden, darunter 78 der Fortune 100, haben sich für Ivanti entschieden, um ihre IT-Assets von der Cloud bis zum Edge zu erkennen, zu verwalten, zu sichern und zu warten und ihren Mitarbeitern ein hervorragendes Endbenutzererlebnis zu bieten, egal wo und wie sie arbeiten. Für weitere Informationen besuchen Sie www.ivanti.comund folgen Sie @GoIvanti.

Pressekontakte

Marijana Milenovic-Trabold
Ivanti
Senior Field Marketing Manager

[email protected]
Matthias Thews
Fink & Fuchs AG

+49 (0)611 74131-918
[email protected]