Ivanti Assistants: Warum können sich IT-Systeme eigentlich nicht selbst heilen?

Cloud-basierte Automatisierungs-Bots entlasten die IT durch virtuelles 24/7-Support-Team

FRANKFURT — 7. April 2020 —

Ivanti erweitert sein Lösungsportfolio im Bereich Enterprise Service Management (ESM) durch die Einführung von „Ivanti Assistants“. Diese neuen Bots sind in der Lage, IT-Probleme automatisiert zu identifizieren und ohne Eingriff von außen zu beheben. Dies trägt vor allem zur Entlastung der Service-Management- und Helpdesk-Teams bei. Ivanti Assistants lösen daneben auch  Störungen, die von Nutzern gar nicht erst gemeldet oder schlicht ignoriert werden.

Wird ein technisches Problem erkannt, korrigieren die virtuellen Assistenten dieses automatisch – beispielsweise reaktivieren sie eine Firewall – oder erstellen ein Incident-Ticket im Service Management, sofern sich der Fehler nicht automatisiert lösen lässt. Die Bots unterstützen damit das unternehmensweite ESM / IT-Servicemanagement (ITSM) durch eine abgestimmte Korrektur von Fehlerquellen sowie ein proaktives Problemmanagement. Das heißt, dass die Ursache für Vorfälle von morgen bereits heute gelöst wird. Die automatisierte Erstellung von Tickets durch Ivanti Assistants bietet Mitarbeitern im IT-Servicedesk zudem die Möglichkeit, aktiv mit Nutzern in Kontakt zu treten. Ziel ist es, die lästigen, weil wiederkehrenden Probleme zu beseitigen, die der IT-Abteilung nur allzu häufig nicht gemeldet werden, da sie zu klein erscheinen. Gerade diese wirken sich aber dennoch auf die Produktivität aus. Nimmt sich die IT proaktiv solchen Fehlern an, verbessert sie nebenher die Wahrnehmung ihrer Leistung im Unternehmen erheblich.

Ivanti bietet derzeit vier Assistenten an, die entwickelt wurden, um ein hohes Serviceniveau in spezifischen Bereichen sicherzustellen: Sicherheit und Compliance, Betriebskontinuität, Produktivität der Anwender und Ressourcenoptimierung. Jeder Assistent durchläuft zunächst eine Reihe von wiederholten Testläufen über alle Endpunkte des Unternehmens, um die typischen Problemstellungen der Nutzer zu identifizieren. Das reicht von zu langen Anmeldezeiten über Fehler in Anwendungen bis hin zu fehlenden Sicherheitseinstellungen. Jeder Assistent verfügt zudem über eine Bibliothek von Objekten seines spezifischen Bereichs, die er überwacht. IT-Teams können diese Bibliothek auf ihre jeweilige geschäftlichen Anforderung hin jederzeit ergänzen.

„Ivanti Assistants stellen eine neue Familie von Cloud-basierten Automatisierungs-Bots dar“, erläutert Ian Aitchison, Senior Product Director von Ivanti. „Sie sind so etwas wie ein virtuelles Supportteam, das 24 Stunden am Tag und sieben Tage pro Woche im Einsatz ist. Die leistungsstarken Bots ermöglichen dem IT-Servicedesk, Probleme an Endpunkten proaktiv zu identifizieren und automatisch zu beheben, bevor der Nutzer überhaupt bemerkt, dass eine Störung vorhanden ist.“

Ivanti Assistants sind sofort verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.ivanti.de/solutions/it-service-management und https://www.ivanti.de/products/ivanti-cloud.

Über Ivanti

Ivanti: Die Stärke der Unified IT. Ivanti verbindet die IT mit dem Sicherheitsbetrieb im Unternehmen, um den digitalen Arbeitsplatz besser zu steuern und abzusichern. Auf PCs, mobilen Geräten, virtualisierten Infrastrukturen oder im Rechenzentrum identifizieren wir IT-Assets – ganz gleich, ob sie sich On-Premise oder in der Cloud verbergen. Ivanti verbessert die Bereitstellung des IT-Services und senkt Risiken im Unternehmen auf Basis von Fachwissen und automatisierten Abläufen. Durch den Einsatz moderner Technologien im Lager und über die gesamte Supply Chain hinweg hilft Ivanti dabei, die Lieferfähigkeit von Firmen zu verbessern – und das, ohne eine Änderung der Backend-Systeme.

Ivanti hat seinen Hauptsitz in Salt Lake City, Utah, und betreibt Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen finden Sie unter www.ivanti.de. Folgen Sie uns über @GoIvanti.

Pressekontakte

Christine Butsmann
Ivanti
Director Field Marketing EMEA Central
+49 (0)69 941757-28
[email protected]
Matthias Thews
Fink & Fuchs AG

+49 (0)611 74131-918
[email protected]