WICHTIG: BITTE LESEN SIE DIE VORLIEGENDEN BEDINGUNGEN, BEVOR SIE IVANTI SOFTWARE ODER SAAS-ANGEBOTE BESTELLEN, INSTALLIEREN, KONFIGURIEREN UND/ODER VERWENDEN. DIESES DOKUMENT BESCHREIBT DIE BEZIEHUNG ZWISCHEN DER JEWEILIGEN EINHEIT VON IVANTI, GEMAESS FESTLEGUNG IN DIESEM DOKUMENT  (“IVANTI”) UND IHNEN (NACHFOLGEND JEWEILS ALS “PARTEI” BZW. KOLLEKTIV ALS “PARTEIEN” BEZEICHNET). DIESES DOKUMENT VERWEIST AUSSERDEM AUF EIN ODER MEHRERE ZUSÄTZLICHE DOKUMENTE, DIE KRAFT DIESES VERWEISES BESTANDTEIL DIESES DOKUMENTS WERDEN („ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN“) (ZUSAMMEN MIT DIESEM DOKUMENT ALS „VEREINBARUNG“ BEZEICHNET). DIESE VEREINBARUNG TRITT MIT DER ANNAHME DER BEDINGUNGEN DURCH SIE IN KRAFT („GÜLTIGKEITSDATUM“). MIT DEM INSTALLIEREN, KONFIGURIEREN UND/ODER VERWENDEN DER SOFTWARE ODER DER SAAS-ANGEBOTE BESTÄTIGEN SIE, DASS SIE BERECHTIGT SIND, DIE NACHFOLGEND ALS KUNDE BEZEICHNETE ENTITÄT ODER PERSON („SIE/IHNEN/IHRE” USW.) AN VORLIEGENDE VEREINBARUNG ZU BINDEN. FERNER ERKLÄREN SIE IHRE UNEINGESCHRÄNKTE ZUSTIMMUNG ZU DEN BEDINGUNGEN UND IHRE BEREITSCHAFT, ALS PARTEI DIESER VEREINBARUNG MIT IVANTI AUFZUTRETEN. IVANTI STIMMT KEINEN ANDEREN BESTIMMUNGEN ZU, INSBESONDERE NICHT IHREN BEDINGUNGEN FÜR BESTELLUNGEN ODER RECHNUNGEN. FALLS SIE MIT IVANTI BEZÜGLICH DER SOFTWARE ODER EINES SAAS-ANGEBOTS EINE GESONDERTE SCHRIFTLICHE VEREINBARUNG GESCHLOSSEN HABEN („GESONDERTE VEREINBARUNG“), SO GELTEN DIE DARIN FESTGELEGTEN BEDINGUNGEN IN VOLLEM UMFANG UND DIE VORLIEGENDE VEREINBARUNG IST HINFÄLLIG. ALLERDINGS ERSETZT DIE VORLIEGENDE VEREINBARUNG DIE GESONDERTE VEREINBARUNG, FALLS SIE DIE GESONDERTE VEREINBARUNG MIT EINER DER FOLGENDEN ENTITÄTEN GESCHLOSSEN HABEN:

-              FRONTRANGE SOLUTIONS USA INC.;

-              FRONTRANGE SOLUTIONS UK LIMITED;

-              FRONTRANGE SOLUTIONS ASIA PACIFIC PTY LIMITED;

-              HEAT SOFTWARE USA INC.;

-              HEAT SOFTWARE UK LIMITED;

-              HEAT SOFTWARE ASIA PACIFIC PTY LIMITED; ODER

-              LUMENSION SECURITY, INC.

Sämtliche Verweise auf „Ivanti“ bezeichnen die unten identifizierte Entität in Ihrer geografischen Region:

•             Ivanti, Inc., ein Unternehmen im Bundesstaat Delaware, für Nord- und Südamerika, außer Brasilien.

•             Ivanti Comércio de Software Brasil Ltda, ein brasilianisches Unternehmen, für Brasilien.

•             Ivanti Software K.K., ein japanisches Unternehmen, für Japan.

•             Ivanti Software Technology (Beijing) Co., Ltd., ein chinesisches Unternehmen, für China.

•             Ivanti International Limited, ein irisches Unternehmen, für Produkte der Marken Wavelink und Naurtech und Dienstleistungen, für Europa, den Nahen Osten, Afrika und die Region Asien-Pazifik.

•             Ivanti UK Limited, ein in England und Wales registriertes Unternehmen, für alle anderen Orte.

1.            BEGRIFFSBESTIMMUNGEN. Für bestimmte, in dieser Vereinbarung häufig verwendeten Begriffe gelten folgende Definitionen.

a.            „Verbundenes Unternehmen“ bezeichnet eine rechtliche Entität, die Sie oder Ivanti kontrolliert oder von Ihnen und/oder Ivanti kontrolliert wird (je nach Fall), wobei der Begriff „kontrollieren“ mit dem Besitz von mehr als fünfzig Prozent (50%) der stimmberechtigten Wertpapiere gleichbedeutend ist.

b.            „Gerät“ ist ein elektronisches Gerät, das die lizenzierte Software verwendet, insbesondere unter anderem (a) ein physisches Gerät wie z. B. ein Computer, ein handgeführtes Gerät, eine Workstation, eine Konsole, ein Server oder ein beliebiges anderes elektronisches Gerät, (b) eine virtuelle Maschine, wie z. B. eine Betriebsumgebung, die gleichzeitig mit einer anderen Betriebsumgebung auf ein und demselben physischen Gerät ausgeführt werden kann, oder (c) ein elektronisches oder virtuelles Postfach (z. B. ein E-Mail-Postfach).

c.            „Dokumentation“ bezeichnet allgemein die offiziellen Betriebsanweisungen des Produkts, die Versionshinweise und Benutzeranleitungen, die durch Ivanti für die Software in elektronischer oder schriftlicher Form bereitgestellt werden und die Ivanti öffentlich zur Verfügung gestellt hat.

d.            „Rechnung“ bezeichnet das Angebot, den Auftrag und/oder die Rechnung von Ivanti oder dem Händler.

e.            „Professional Services“ sind alle Bereitstellungs-, Beratungs-, Schulungs- und Weiterbildungsleistungen, die durch Ivanti oder seine Subunternehmer zu erbringen sind, soweit sie in einer durch beide Parteien mit Verweis auf diese Vereinbarung unterzeichneten Leistungsbeschreibung enthalten sind.

f.             „Händler“ bezeichnet einen von Ivanti autorisierten Händler oder Distributor.

g.            „SaaS-Angebot“ bezeichnet die Bereitstellung der Software durch Ivanti im Rahmen einer Abonnementlizenz als gehosteter Dienst gemäß vorliegender Vereinbarung.

h.            „Software“ bezeichnet die Objektcodeform der proprietären Softwareprodukte von Ivanti, die von Ivanti lokal oder als SaaS-Angebot zur Verfügung gestellt werden. Sie umfassen Dokumentation, Updates und Upgrades.

i.             „Support- und Wartungsservices“ sind Leistungen für den technischen Support und die Wartung der Software, die durch Ivanti im Rahmen dieser Vereinbarung erbracht werden.

j.             „Updates“ bezeichnet Aktualisierungen, geringfügige Verbesserungen, Korrekturen, Bugfixes, Patches oder Funktionen, die der Software hinzugefügt oder aus ihr entfernt wurden. Davon ausgenommen sind jedoch neue Software oder Funktionen, die von Ivanti separat vermarktet und verkauft werden.

k.            „Upgrades“ bezeichnet Hauptrelease eines Produkts, durch die eine vorherige Version des Produkts ersetzt wird.

l.             „Benutzer“ bezeichnet Mitarbeiter von Ihnen oder Personen, die anderweitig Dienstleistungen für Sie erbringen (als unabhängiger Auftragnehmer oder in anderer Form) und die Software verwenden oder Support für die Software erhalten.

2.            LIZENZGEWÄHRUNG.

a.            Softwarelizenz. Vorbehaltlich der Bedingungen in vorliegender Vereinbarung und sofern Sie eine Lizenz für die Software von Ivanti oder einem Händler erworben haben, gewährt Ihnen Ivanti hiermit eine nicht exklusive, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Lizenz (soweit in dieser Vereinbarung nicht anderweitig bestimmt), die Sie berechtigt, die Software nach Maßgabe der folgenden Faktoren zu kopieren und zu verwenden: (i) Dokumentation; (ii) Menge der erworbenen Lizenzen; und (iii) erworbener Lizenztyp und erworbenes Lizenzmodell (siehe Definition unten). Die Nutzung der Software ist begrenzt auf die Anzahl der von Ihnen erworbenen Lizenzen und unterliegt dem jeweiligen Lizenztyp und dem jeweiligen Lizenzmodell.

Benutzer dürfen die Software nur verwenden/auf sie zugreifen, sofern dies in Ihrem Auftrag und zu Ihrem Vorteil oder dem Ihres verbundenen Unternehmens und gemäß den Bedingungen der erworbenen Lizenz sowie gemäß den Bestimmungen vorliegender Vereinbarung erfolgt. Sie sind verantwortlich für alle Handlungen und Unterlassungen seitens der Benutzer. Aktionen seitens der Benutzer, die bei Durchführung durch Sie selbst einen Verstoß gegen die Vereinbarung darstellen würden, werden wie ein Verstoß durch Sie selbst gewertet. Sie können eine unveränderte Sicherheitskopie der Software lediglich für die Archivierung erstellen.

Ivanti bietet die Software in Form von zwei (2) allgemeinen Lizenztypen an („Lizenztypen“):

  • „Dauerhafte Lizenz“. Eine Lizenz zur Nutzung der Software ohne zeitliche Begrenzung, sofern die Nutzung gemäß den Bestimmungen der vorliegenden Vereinbarung erfolgt.
  • „Abonnementlizenz“. Eine zeitlich begrenzte Lizenz zur Nutzung der Software, die nach Ablauf der festgelegten Dauer erlischt. Software, die im Rahmen einer Abonnementlizenz erworben wird, kann einen Deaktivierungscode beinhalten, der bewirkt, dass die Software nach Ablauf der Abonnementdauer automatisch deaktiviert wird.

Innerhalb dieser Lizenztypen bietet Ivanti die folgenden sechs (6) Lizenzmodelle an („Lizenzmodelle“):

  • „Benutzerbasiert“. Beim benutzerbasierten Modell kann die Software von einem bestimmten Benutzer auf einer beliebigen Anzahl von Geräten dieses Benutzers verwendet werden. Sie können eine Lizenz nur einmal alle dreißig (30) Tage auf einen anderen Benutzer übertragen. Für jeden Benutzer ist eine Lizenz erforderlich.
  • „Benannter Benutzer“. Bei diesem Modell darf nur ein einziger, von Ihnen benannter Benutzer auf die Software zugreifen bzw. diese verwenden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Person die Software tatsächlich nutzt. Sie können eine Lizenz nur einmal alle dreißig (30) Tage auf einen anderen Benutzer übertragen. Für jeden benannten Benutzer ist eine Lizenz erforderlich.
  • „Gleichzeitiger Benutzer“. Bei diesem Modell benötigen Sie eine Lizenz für die maximale Anzahl der Benutzer (jeder ein „gleichzeitiger Benutzer“), die Sie innerhalb eines Zeitraums von dreißig (30) Tagen gleichzeitig berechtigen möchten, auf die Software zuzugreifen bzw. diese zu verwenden. Dabei kommt es nicht auf die Anzahl der von einem gleichzeitigen Benutzer verwendeten Verbindungen an. Für jeden Parallelbenutzer ist eine Lizenz erforderlich.
  • „Gerätebasiert“. Gemäß dem gerätebasierten Modell sind Lizenzen für jedes physische oder virtuelle Gerät erforderlich, auf dem die Software eingerichtet ist.
  • „Gerätebegrenzt“. Im Rahmen des gerätebeschränkten Modells sind Lizenzen für jedes Gerät erforderlich, auf dem die Software eingerichtet ist; sie dürfen nur im Falle einer unbeabsichtigten Zerstörung auf ein anderes Gerät derselben Marke und desselben Modells übertragen werden.
  • „Enterprise-Lizenzvereinbarung“ oder „ELV“. Im Rahmen der Enterprise-Lizenzvereinbarung (ELV-Modell) kann die Software von Ihren Mitarbeitern, Auftragnehmern und Beauftragten auf einer beliebigen Anzahl von Geräten des jeweiligen Benutzers verwendet werden. Sie benötigen eine (1) Lizenz für jeden Ihrer Mitarbeiter, Auftragnehmer oder Beauftragten, unabhängig davon, ob diese die Software tatsächlich nutzen.

b.            In der Rechnung sind Lizenztyp, Lizenzmodell und Art der Bereitstellung der von Ihnen erworbenen Software aufgeführt.

c.            Evaluierung. Falls Ihnen die Software zur Evaluierung auf Testbasis angeboten wurde, dürfen Sie, soweit hierin nicht anderweitig vereinbart, die Software nur für interne Demonstrations-, Test- oder Evaluierungszwecke außerhalb der Produktionsumgebung nutzen. Hierfür gilt die im Softwarelizenzschlüssel hinterlegte Dauer (falls nicht anders angegeben, fünfundvierzig (45) Tage nach Lieferung). Nach Ablauf dieses Zeitraums wird die Software möglicherweise automatisch deaktiviert. Sie bestätigen, dass Ivanti nicht verpflichtet ist, eine weitere Verwendung der Software nach dem Ablaufdatum zu gestatten. UNBESCHADET EINER GEGENTEILIGEN BESTIMMUNG IN DIESER VEREINBARUNG, WIRD DIE EVALUIERUNGSSOFTWARE OHNE GEWÄHR, OHNE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE UNTERSTÜTZUNG ODER GEWÄHRLEISTUNG IRGENDWELCHER ART ERTEILT.

3.            SAAS-ANGEBOTE.

a.            Ergänzende Bestimmungen für die Nutzung des SaaS-Angebots. Falls Sie ein SaaS-Angebot erwerben (in der Rechnung als SaaS- oder Cloud-Angebot ausgewiesen), unterliegen Sie den Bestimmungen vorliegender Vereinbarung und den jeweils gültigen ergänzenden Bestimmungen von Ivanti für die Nutzung des SaaS-Angebots, denen Sie hiermit zustimmen (siehe https://www.ivanti.com/company/legal/saas).

b.            Reaktivierungsgebühr. Falls Sie ein SaaS-Angebot erworben haben und sich am Ende der anfänglichen oder verlängerten Laufzeit dafür entscheiden, einen Teil des SaaS-Angebots in eine lokale dauerhafte Lizenz umzuwandeln, ist Ivanti berechtigt, Ihnen eine einmalige (1x) Reaktivierungsgebühr in Rechnung zu stellen. Diese entspricht zehn Prozent (10%) der Kosten, die Ihnen für das SaaS-Angebot berechnet wurden.

4.            ENTERPRISE-LIZENZVEREINBARUNG. Das ELV-Modell ermöglicht es Kunden, verschiedene Softwarepakete für die unternehmensweite Nutzung im Rahmen einer Abonnementlizenz zu erwerben (jeweils als „ELV-Angebot“ bezeichnet). Weitere Einzelheiten zu den Softwareprodukten, Analystenlizenzquoten und Serverlizenzquoten, die in jedem der ELV-Angebote enthalten sind, finden Sie im ELV-Programmleitfaden unter https://rs.ivanti.com/legal/ela-program-guide.pdf. Falls Sie ein ELV-Angebot erwerben (gemäß Ausweisung in der Rechnung), gelten folgende Bestimmungen, denen Sie hiermit zustimmen:

a.            Benutzeranzahl. Sie stimmen zu und versichern, dass die Anzahl der in der Rechnung ausgewiesenen Lizenzen zum Zeitpunkt des Kaufs größer oder gleich der Gesamtzahl Ihrer Mitarbeiter, Auftragnehmer und Beauftragten ist („Benutzeranzahl“). Ihre verbundenen Unternehmen dürfen die im Rahmen des ELV-Modells erworbene Software nur dann nutzen, wenn Sie die Gesamtzahl der Mitarbeiter, Auftragnehmer und Beauftragten der einzelnen verbundenen Unternehmen in der Benutzeranzahl berücksichtigt haben.

b.            Zukünftige Anpassung. Sie sind verpflichtet, Ivanti während der Dauer der Vereinbarung die aktualisierte Benutzeranzahl mindestens dreißig (30) Tage jedoch maximal neunzig (90) Tage vor Beginn des nächsten Jahreszeitraums mitzuteilen. Eine Erhöhung der Benutzeranzahl wird in Form von zusätzlichen Lizenzen berücksichtigt. Die sich daraus ergebende neue Gesamtzahl der Lizenzen wird Ihnen anschließend für den nächsten Jahreszeitraum in Rechnung gestellt. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten für die Erhöhung der Benutzeranzahl, es sei denn, diese erhöht sich aufgrund von Fusion, Übernahme oder Wachstum in erheblichem Maße. Während der anfänglichen Laufzeit kann die Benutzeranzahl nicht nach unten angepasst werden, es sei denn, dies wird ausdrücklich von den Parteien schriftlich vereinbart.

5.            EINSCHRÄNKUNGEN. Die Software wird dem Lizenznehmer überlassen, nicht an ihn verkauft. Sie dürfen die Software nicht für Zwecke außerhalb des Umfangs der in dieser Vereinbarung erteilten Lizenzen verwenden. Alle Rechte sind Ivanti oder deren Lieferanten vorbehalten. Unbeschadet der allgemeinen Gültigkeit der oben genannten Bestimmungen und soweit nicht anderweitig in vorliegender Vereinbarung erlaubt, ist es Ihnen nicht gestattet (und dürfen auch Sie keinen Benutzern oder Dritten gestatten): (a) Personen, die nicht als Benutzer gelten, den Zugriff auf bzw. die Nutzung der Software zu gestatten; (b) die Software oder Dokumentation ohne die vorherige schriftliche Genehmigung durch Ivanti Dritten durch Abtretung, Unterlizenz, Verteilung, Verkauf, Leasing, Miete, Erneuerung oder anderweitig zur Verfügung zu stellen, mit Ausnahme der Abtretungsbestimmungen in dieser Vereinbarung, oder den Softwarelizenzschlüssel für die Software Dritten gegenüber offenzulegen; (c) die in der Vereinbarung gewährten Rechte als Sicherheit zu hinterlegen oder anderweitig zu belasten; (d) die Software ganz oder teilweise zu modifizieren, anzupassen oder abgeleitete Werke davon zu erstellen; (e) die Software zu dekompilieren, zu zerlegen, zurückzubauen oder anderweitig zu versuchen, den Quellcode der Software oder einer Komponente davon zu erlangen. Hierbei gelten ausschließlich folgende Ausnahmen: (i) derartige Aktionen sind entgegen dieser Einschränkung gesetzlich ausdrücklich erlaubt; oder (ii) derartige Aktionen sind erforderlich, um Fehler an Änderungen zu korrigieren, die an Open Source-Softwarebibliotheken vorgenommen wurden, die über die Software verknüpft sind; (f) die Software als Dienstanbieter oder Anwendungsdienstanbieter für Dritte zu nutzen; (g) technische Einschränkungen in der Software zu umgehen oder dies zu versuchen; oder (h) Eigentumsvermerke oder entsprechende Legenden von der Software oder von Kopien der Software zu entfernen, zu modifizieren oder zu verdecken.

Sollten Sie aufgrund von einschlägigen Gesetzen berechtigt sein, oben genannte Aktivitäten ohne die Zustimmung von Ivanti durchzuführen, um Informationen zur Software zu gewinnen, verpflichten Sie sich, diese Informationen vor der Wahrnehmung dieser Rechte bei Ivanti schriftlich anzufordern, wobei der Grund für den Informationsbedarf darzulegen ist. Sie erklären sich damit einverstanden, die Ihnen gesetzlich zustehenden Rechte erst dann auszuüben, wenn Ihre Anfrage von Ivanti abgelehnt wurde.

6.            EIGENTUMSTITEL. Ivanti und seine Lizenzgeber (falls zutreffend) behalten sämtliche Rechte und Ansprüche an der Software, einschließlich Patentrechte, Urheberrechte, Rechte an Handelsgeheimnissen, moralische Rechte und sonstige geistige Eigentumsrechte. Ferner behält sich Ivanti alle nicht ausdrücklich im Rahmen dieser Vereinbarung gewährten Rechte vor.

7.            SUPPORT- UND WARTUNGSSERVICES. Standardmäßige Support- und Wartungsservices, Updates und Upgrades sind im Preis der Software enthalten, sofern diese als Abonnementlizenz, SaaS-Angebot oder auf Basis des ELV-Modells erworben wird. Sie können Support- und Wartungsservices für die Software separat erwerben oder erweitern. Soweit hierin nicht anderweitig vereinbart, haben Sie nur dann Anspruch auf Updates oder Upgrades, wenn Sie Support- und Wartungsservices für die Software erwerben. Falls Sie Support- und Wartungsservices für die Software erwerben möchten, müssen Sie diese für alle Lizenzen der Software erwerben und verwalten. Sämtliche Support- und Wartungsservices unterliegen den zum entsprechenden Zeitpunkt geltenden ergänzenden Bestimmungen von Ivanti für die Support- und Wartungsservices, die unter https://www.ivanti.de/company/legal/support-terms verfügbar sind, sowie den jeweiligen Richtlinien zum Ende der Nutzungsdauer unter https://forums.ivanti.com/s/end-of-life.

8.            PROFESSIONAL SERVICES UND SCHULUNG.

a.            Leistungsbeschreibung. Sie können Ivanti mit der Erbringung bestimmter Professional Services im Rahmen einer Leistungsbeschreibung oder eines ähnlichen Dokuments (ausgedruckt oder online ausgefertigt) beauftragen, das die Aufgaben oder Leistungen, die erbracht werden sollen, beschreibt („LB“ oder „SOW“ für „Statement of Work“). Jede Leistungsbeschreibung beinhaltet die vorliegende Vereinbarung mittels Verweis und unterliegt den darin festgelegten Bestimmungen. Bei Konflikten oder Widersprüchen zwischen der Vereinbarung und der Leistungsbeschreibung hat die Vereinbarung Vorrang.

b.            Mitwirkung des Kunden. Sie sichern Ivanti die erforderliche Mitwirkung, Auskunft und Unterstützung zu, die Ivanti in vertretbarem Rahmen zur Erbringung der Professional Services zu einem von Ivanti gewählten Zeitpunkt anfordern kann. Dazu gehören unter anderem der Zugang zu angemessen konfigurierten Computern, Softwareprodukten und Kennwörtern. Ferner stimmen Sie zu, die sonstigen in der Leistungsbeschreibung angegebenen Verpflichtungen wahrzunehmen.

c.            Verschiebung und Neuplanung. Sofern die Parteien keine anderslautende schriftliche Vereinbarung getroffen haben, sind Sie verpflichtet, bei einer Verschiebung oder Neuplanung eines Professional Services-Projekts, die weniger als zehn (10) aber mehr als fünf (5) Geschäftstage vor Projektstart von Ihnen angekündigt wird, ein Honorar an Ivanti zu entrichten. Dieses entspricht entweder einem (1) Tageshonorar für die Erbringung von Professional Services gemäß dem Projekt oder 2.500 USD, wobei der niedrigere Betrag maßgeblich ist. Falls Sie ein Projekt weniger als fünf (5) Geschäftstage vor Projektstart verschieben oder neuplanen, sind Sie verpflichtet, ein Honorar an Ivanti zu entrichten, das dem niedrigsten der folgenden Beträge entspricht: (i) Honorar für die Anzahl der verschobenen Professional Services-Tage (ii) Honorar für eine (1) Woche Professional Services gemäß Projekt oder (iii) 12.500 USD. Eine Neuterminierung der im Rahmen einer LB zu erbringenden Professional Services unterliegen jederzeit den Vollzugsvoraussetzungen der LB und/oder den in der LB eventuell angegebenen „Long-Stop“-Terminen.

d.            Implementierungsverfahren. Ivanti verwendet Prozesse, Prozeduren, bewährte Verfahren, Computersoftwarecode, Allgemeinwissen, Fähigkeiten, Ideen, Know-how und Implementierungstechniken (zusammen als „Implementierungsverfahren“ bezeichnet), um Implementierungs- und Konfigurationsleistungen für viele seiner Kunden zu erbringen. Sie nutzen diese Implementierungsverfahren und stimmen zu, dass Ivanti Besitzer dieser Verfahren ist und diese in ihrem Ermessen anwenden darf. Dazu gehören auch Implementierungsverfahren, die im Rahmen der Erbringung von Professional Services für Sie entwickelt oder verfeinert wurden, vorausgesetzt, diese beinhalten nicht die Nutzung von oder den Verweis auf Ihre vertraulichen Informationen (gemäß nachfolgender Definition). Ivanti gewährt Ihnen eine nicht exklusive, nicht übertragbare, gebührenfreie, dauerhafte und begrenzte Lizenz für die Nutzung der Implementierungsverfahren in Ihrem Unternehmen, soweit diese dem ursprünglich zugedachten Zweck dient. Sollten die Professional Services Softwareprodukte von Ivanti berühren, deren Lizenzierung an Sie in einer separaten Lizenzvereinbarung geregelt ist, so gelten für diese Softwareprodukte ausschließlich die Bestimmungen der jeweiligen separaten Lizenzvereinbarung. Zur Klarstellung wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Materialien, die Sie Ivanti in Verbindung mit den Professional Services aushändigen, Ihr Eigentum bleiben.

e.            Reisekosten. Die Zeit, die Ivanti im Rahmen der Erbringung der Professional Services in Ihrem Unternehmen verbringt, liegt im Ermessen des Ivanti Projektmanagers. Falls Sie möchten, dass Ivanti länger vor Ort anwesend ist, als vom Ivanti Projektmanager veranschlagt, werden Ihnen von Ivanti die Reisekosten in Rechnung gestellt, die für den zusätzlichen Aufenthalt in Ihrem Unternehmen anfallen.

f.             Schulungskurse. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Schulungseinheiten bei der Ivanti Global Academy zu erwerben. Die Bezahlung für Schulungskurse erfolgt über den Kauf einer Einzellizenz (1 Benutzer) oder einer Unternehmenslizenz (10 Benutzer). Sie können außerdem private Schulungskurse erwerben. Falls der Kunde lokale private Schulungskurse storniert, fallen Stornogebühren an. Diese betragen fünfzig Prozent (50%) der Kursgebühren, wenn die Stornierung mindestens eine (1) Woche vor Kursbeginn erfolgt. Sie betragen einhundert Prozent (100%) der Kursgebühren, wenn der Kurs nicht in Anspruch genommen wird (keine Teilnahme) oder wenn die Stornierung weniger als eine (1) Woche vor Kursbeginn erfolgt. Bestellungen für Schulungskurse der Ivanti Global Academy und Professional Services verfallen, wenn sie nicht innerhalb eines (1) Jahres ab Bestelldatum in Anspruch genommen werden.

9.            ZAHLUNGEN. Sie verpflichten sich, die in der Rechnung ausgewiesenen Beträge ohne Verrechnung oder Abzug zu bezahlen. Die Gebühren für Support- und Wartungsservices sind im Voraus für den entsprechenden Zeitraum zu zahlen. Verlängerungsgebühren sind spätestens am Tag der jährlichen Verlängerung fällig. Gebühren für Software, die im Rahmen einer Abonnementlizenz, eines SaaS-Angebots oder des ELV-Modells erworben wird, sind wie folgt zu entrichten: entweder i) als Pauschale für die gesamte anfängliche oder verlängerte Laufzeit zum Zeitpunkt des Kaufs oder ii) gemäß dem jährlichen Zahlungsplan für jedes Jahr der anfänglichen oder verlängerten Laufzeit gemäß Angabe in der Rechnung.

Ivanti erbringt die Professional Services gemäß Angabe im jeweiligen Angebot, zuzüglich einer festen Tagespauschale für Reise- und Unterbringungskosten. Professional Services können wie folgt erbracht werden: entweder (a) auf Vorauszahlungsbasis, wobei die Fakturierung bei Eingang der Bestellung erfolgt, oder (b) auf Zeit- und Materialbasis, wobei die Fakturierung monatlich je nach Fortschritt der Professional Services erfolgt. Sämtliche Kosten sind nicht erstattungsfähig, es sei denn, dies ist in der jeweiligen Leistungsbeschreibung so vorgesehen.

Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Gebühren innerhalb von dreißig (30) Tagen ab Rechnungsdatum fällig und in US-Dollar, Euro oder Britischen Pfund zu entrichten. Dies ist von der Landeswährung der am Vertrag beteiligten Entität von Ivanti oder des am Vertrag beteiligten Händlers abhängig bzw. von den Angaben in der Rechnung. Eine gedruckte Bestellnummer und (gegebenenfalls) die MwSt.-ID muss mit allen Bestellungen angegeben werden.

Sollten Sie einer Zahlung nicht bei Fälligkeit nachkommen, ist Ivanti berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von eineinhalb Prozent (1,5%) pro Monat zu berechnen oder den maximal gesetzlich zulässigen Satz, wobei der niedrigere Betrag maßgeblich ist. Die Verzugszinsen werden dem offenen Saldo bis zur vollständigen Bezahlung taggenau hinzu addiert. Sie sind verpflichtet, Ivanti alle vertretbaren Kosten und Gebühren, einschließlich angemessener Anwaltshonorare und diesbezüglicher Gebühren zurückzuerstatten, die Ivanti beim Eintreiben ausstehender Zahlungen und Zinsen entstehen. Im Falle der Nichtbegleichung offener Beträge bei Fälligkeit ist Ivanti berechtigt, sämtliche hierin vereinbarten Lizenzen und Dienste innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Ankündigung Ihnen gegenüber einzustellen. Sollten Sie es versäumen, unstrittige Beträge für ein SaaS-Angebot gemäß den Bestimmungen vorliegender Vereinbarung zu begleichen, ist Ivanti zusätzlich zu den ihr zustehenden Rechten und Rechtsmitteln berechtigt, Ihren Zugang zum SaaS-Angebot aufzuheben, bis die fälligen Beträge vollständig bezahlt sind, ohne dass hieraus Haftungsansprüche zu Ihren Gunsten ableitbar sind.

Soweit nicht ausdrücklich anders in dieser Vereinbarung festgelegt, sind sämtliche Zahlungen, die Sie (an Ivanti oder einen Händler) leisten, nicht rückerstattungsfähig und können nicht mit dem Kauf von anderer Software verrechnet werden.

Falls Sie Gebühren, Steuern oder andere Kosten beanstanden möchten, die Ihnen von einem Händler oder von Ivanti im Rahmen dieser Vereinbarung in Rechnung gestellt wurden, müssen Sie Ivanti schriftlich über den strittigen Betrag informieren und die genauen Umstände der Beanstandung darlegen. Ivanti ist verpflichtet, Ihnen den Eingang Ihrer Beanstandung schriftlich zu bestätigen. Die Parteien stimmen zu, an der Beseitigung von Unstimmigkeiten in Bezug auf die strittigen Beträge mitzuwirken. Sollten Sie es versäumen, Ivanti innerhalb von zwanzig (20) Geschäftstagen nach Eingang der Rechnung, die Anlass zu der Beanstandung gegeben hat, über den strittigen Betrag in Kenntnis zu setzen, gilt der Betrag als unstrittig und fällig.

Sofern nichts anderes angegeben ist, gelten alle Preise ohne Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer und anderen geltenden Steuern. Sollten Steuereinbehalte, Verkaufssteuern, Umsatzsteuern, Nutzungssteuern oder andere Steuern, staatliche Gebühren, Abschläge oder Kosten aufgrund dieser Vereinbarung zahlbar sein, verpflichten Sie sich, diese zusätzlich zu den anderen Zahlungen zu übernehmen. Sollte Ivanti zur Begleichung solcher Zahlungen verpflichtet worden sein, erklären Sie sich damit einverstanden, Ivanti diese unverzüglich bei entsprechender Aufforderung zu erstatten.

Falls Sie die Software, Support- und Wartungsservices und/oder Professional Services über einen Händler erworben haben, sind Sie von den hierin festgelegten Zahlungsvereinbarungen und -verpflichtungen für den betreffenden Kauf befreit, und es gelten die mit dem Händler vereinbarten Zahlungsmodalitäten.

10.          VERTRAULICHKEIT. Jede Partei muss alle vertraulichen Informationen, die im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung unter Umständen bereitgestellt werden, vertraulich behandeln und darf sie keinen Dritten gegenüber offenlegen (außer an die jeweiligen Angestellten oder das Personal der jeweiligen Partei oder im Rahmen der Verpflichtungen kraft Gesetztes oder an eine gesetzlich oder aufsichtsrechtlich zuständige Stelle). „Vertrauliche Informationen“ sind alle nicht öffentlichen Informationen, die durch eine Partei der anderen Partei gegenüber unmittelbar oder mittelbar offengelegt werden, sei es durch schriftliche Mitteilung, mündlich oder durch Inspektion körperlicher Gegenstände (insbesondere u.a. Preisgestaltung, Geschäftsgeheimnisse, Produktpläne, Produkte, Dienstleistungen, Kunden, Software, Designs, Erfindungen, Prozesse, Zeichnungen, Technik, Informationen über Hardwarekonfiguration, Marketing- oder Finanzinformationen), die als „vertraulich“, „urheberrechtlich geschützt“ oder ähnlich bezeichnet sind. Mündlich mitgeteilte Informationen gelten als vertrauliche Informationen, wenn diese Informationen als vertrauliche Informationen zum Zeitpunkt der Offenlegung bezeichnet werden oder wenn diese Informationen aufgrund ihrer Eigenschaft vernünftigerweise durch die empfangende Partei als vertraulich zu verstehen sind. Die vertraulichen Informationen umfassen diese Vereinbarung, alle nicht öffentlichen Informationen in Bezug auf eine Software und alle diesbezüglichen Schulungen, Unterlagen und sonstiges diesbezügliches Material, unabhängig davon, ob dieses Material als „Vertraulich“,  „Urheberrechtlich geschützt“ oder ähnlich gekennzeichnet ist oder nicht. Zu den vertraulichen Informationen zählen außerdem Informationen, die einer Partei gegenüber durch eine oder mehrere Drittparteien offengelegt werden. Dessen ungeachtet umfassen die vertraulichen Informationen keine Informationen, die: (a) öffentlich bekannt waren, bevor sie durch die offenlegende Partei offengelegt wurden, (b) durch eine Handlung oder Nichthandlung durch die empfangende Partei öffentlich bekannt werden, nachdem sie durch die offenlegende Partei der empfangenden Partei gegenüber offengelegt wurden, (c) zum Zeitpunkt der Offenlegung durch die offenlegende Partei (ausweislich der Akten und Aufzeichnungen der empfangenden Partei) vor dem Zeitpunkt der Offenlegung bereits im Besitz der offenlegenden Partei sind, (d) von der empfangenden Partei von einem Dritten ohne Verletzung von Geheimhaltungspflichten dieses Dritten erhalten werden, oder (e) durch die empfangende Partei ohne Nutzung der vertraulichen Informationen der offenlegenden Partei unabhängig entwickelt werden (ausweislich der Unterlagen und anderer maßgeblicher Nachweise im Besitz der empfangenden Partei). Ungeachtet der oben angegebenen Pflichten kann die empfangende Partei die vertraulichen Informationen der offenlegenden Partei in dem begrenzten Umfang offenlegen, in dem dieses Offenlegen durch die empfangende Partei gesetzlich vorgeschrieben ist, sofern die empfangende Partei der offenlegenden Partei unverzüglich schriftlich diese Pflicht vor einer Offenlegung mitteilt, damit die offenlegende Partei genügend Zeit hat, um eine einstweilige Anordnung oder einen anderen geeigneten Rechtsbehelf zu besorgen.

11.          SCHADLOSHALTUNG.

a.            Abwehr von Forderungen wegen eines Verstoßes. Ivanti übernimmt auf eigene Kosten entweder die Abwehr von Forderungen, Verfahren oder Klagen, die Dritte gegen Sie mit der Begründung geltend machen oder einleiten, dass die Nutzung der Software durch Sie gegen Patent-, Urheber-, Handelsgeheimnis-, Marken- oder sonstige geistige Eigentumsrechte verstoße („Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung“) oder übernimmt die Ihnen dadurch entstehenden Kosten. Sie sind verpflichtet, (i) Ivanti unverzüglich schriftlich über die Geltendmachung von Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung in Kenntnis zu setzen; (ii) Ivanti die uneingeschränkte Kontrolle über die Abwehr- bzw. Kostenübernahmemaßnahmen in Verbindung mit den Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung zu übertragen; (iii) Ivanti in zumutbarem Rahmen auf deren Verlangen bei den Abwehr- bzw. Kostenübernahmemaßnahmen in Verbindung mit den Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung zu unterstützen; und (iv) sich dem Urteil oder der gerichtlichen Anordnung zu fügen, das/die in Verbindung mit den Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung ergeht. Sie dürfen keine Forderung wegen eines Verstoßes ohne die vorherige schriftliche Bewilligung durch Ivanti abwehren oder begleichen. Sie sind berechtigt, sich auf eigene Kosten und mit dem Beistand eines Rechtsanwalts Ihrer Wahl an der Abwehr der Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung zu beteiligen. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Kontrolle über die Abwehr- bzw. Kostenübernahmemaßnahmen in Verbindung mit den Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung wie oben ausgeführt allein Ivanti vorbehalten bleibt.

b.            Schadloshaltung bei Forderungen wegen eines Verstoßes. Ivanti entschädigt Sie und Ihre verbundenen Unternehmen und übernimmt die Kosten für: (i) Schadensersatzansprüche, Kosten und Anwaltsgebühren, die Ihnen oder Ihren verbundenen Unternehmen in Verbindung mit Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung auferlegt werden; (ii) sämtliche Auslagen, darunter Anwaltsgebühren in vertretbarem Rahmen, die Ihnen im Zuge der Abwehr von Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung entstehen (hier sind Anwaltsgebühren und Kosten zu verstehen, die Ihnen ungeachtet der Tatsache entstehen, dass Ivanti die Abwehr der Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung und die Kostenübernahme gemäß dem letzten Satz des vorherigen Abschnitts akzeptiert hat); und (iii) sämtliche Beträge, zu deren Zahlung an Dritte sich Ivanti im Rahmen der Begleichung von Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung bereit erklärt hat.

c.            Ausschlüsse von den Pflichten. Ivanti ist Ihnen gegenüber nicht zur Entschädigung in Verbindung mit einer Rechtsverletzung verpflichtet, wenn diese sich wie folgt ergibt oder auf Folgendem basiert: (i) Verwendung der Software in Verbindung mit Produkten oder Diensten Dritter, sofern dies nicht durch Ivanti oder in der Dokumentation erlaubt ist; (ii) Aspekte der Software, die speziell für Sie konfiguriert wurden, um Designs, Anforderungen oder Spezifikationen zu erfüllen, die von Ihnen vorgegeben oder von Ihnen oder in Ihrem Auftrag bereitgestellt wurden; (iii) Verwendung der Software durch Sie, Benutzer oder Dritte außerhalb des Umfangs der in dieser Vereinbarung gewährten Rechte; (iv) Nichteinhaltung der in der Dokumentation enthaltenen oder von Ivanti vorgegebenen Anweisungen zur Verwendung der Software durch Sie, Benutzer oder Dritte; (v) Ihr Versäumnis, die neueste Version der Software zu verwenden (einschließlich der Ihnen von Ivanti zur Verfügung gestellten Updates oder Upgrades); oder (vi) unerlaubte Modifikationen an der Software oder am SaaS-Angebot.

d.            Rechtsbehelfe bei Verstößen. Im Rahmen der Abwehr von bzw. Kostenübernahme in Verbindung mit Forderungen wegen vorgeblicher Rechtsverletzung kann Ivanti nach eigenem Ermessen und auf eigene Kosten folgende Maßnahmen ergreifen: (i) Beschaffung einer Lizenz für Sie, um Ihnen die fortgesetzte Nutzung der Software oder des SaaS-Angebots zu ermöglichen; (ii) Ersetzen oder Modifizieren der vorgeblich rechtsverletzenden Technologie, um die Rechtsverletzung auszuschließen; oder (iii) sofern sich die obigen Optionen nach Auffassung von Ivanti als unwirtschaftlich erweisen, Erstattung der im Voraus bezahlten, nicht genutzten Gebühren für das SaaS-Angebot zum Datum der Beendigung oder Erstattung der Softwarelizenzgebühren unter Berücksichtigung einer linearen Abschreibung über sechsunddreißig (36) Monate. Die obigen Bestimmungen stellen die einzige und exklusive Haftung von Ivanti bzw. Ihr einziges und exklusives Rechtsmittel im Falle einer tatsächlichen oder vorgeblichen Rechtsverletzung oder rechtswidrigen Aneignung geistiger Eigentumsrechte Dritter dar, die sich potenziell aus der Nutzung der Software oder dem SaaS-Angebot ergeben könnten.

e.            Entschädigungsberechtigte seitens Ivanti. Sie erklären sich damit einverstanden, Ivanti, die verbundenen Unternehmen von Ivanti sowie die jeweiligen Mitarbeiter, Beauftragten und Direktoren („Entschädigungsberechtigte von Ivanti“) schadlos zu halten bzw. zu entschädigen oder wahlweise die Kosten zu übernehmen, die sich aus Forderungen, Klagen oder Verfahren ergeben, die gegen die Entschädigungsberechtigten von Ivanti geltend gemacht oder eingeleitet werden und zurückzuführen sind auf (i) unerlaubte Nutzung der Software und der dazugehörigen Dienste durch Sie; (ii) Einhaltung Ihrer Designs, Spezifikationen oder Anweisungen durch Ivanti; (iii) unerlaubte Modifizierung der Software oder des SaaS-Angebots durch Sie; und (iv) Ihre Anweisungen oder Ihre Nichteinhaltung der Verpflichtungen gemäß Abschnitt 16(c) dieser Vereinbarung und des Datenverarbeitungszusatzes (Data Processing Addendum, DPA). Sie sind verpflichtet, sämtliche Kosten und Schadensersatzansprüche Dritter zu begleichen, die Kraft eines Urteils hinsichtlich dieser Forderung auferlegt wurden oder im Rahmen der Kostenübernahme für diese Forderung zwischen Ihnen und Dritten vereinbart wurden, vorausgesetzt, die Entschädigungsberechtigten von Ivanti: (a) setzen Sie unverzüglich über die Forderung in Kenntnis, sodass Ihnen daraus kein Fristversäumnis entsteht; und (b) bieten Ihnen in vertretbarem Umfang Unterstützung in Verbindung mit der Abwehr oder Begleichung der Forderung auf Ihre Kosten.

12.          EINGESCHRÄNKTE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS.

a.            Begrenzte Garantie. Ivanti garantiert, (i) dass für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen ab Kaufdatum die Software im Wesentlichen gemäß den Angaben in der Dokumentation funktioniert, (ii) dass für die Dauer des Abonnements des SaaS-Angebots das SaaS-Angebot im Wesentlichen gemäß den Angaben in der Dokumentation funktioniert, und (iii) dass die Support- und Wartungsservices sowie die Professional Services professionell und fachmännisch durchgeführt werden. Sollten die Support- und Wartungsservices oder die Professional Services nicht fachmännisch erbracht worden sein, können Sie Ihren Garantieanspruch innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erbringung schriftlich geltend machen. Diese begrenzte Garantie gilt nur, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: (i) die Software wurde ordnungsgemäß installiert und jederzeit in Einklang mit der Dokumentation verwendet; (ii) es wurden keine unerlaubten Modifikationen, Löschungen oder Hinzufügungen an der Software, dem SaaS-Angebot, den Support- und Wartungsservices oder den Professional Services vorgenommen; und (iii) Ivanti wurde innerhalb des Garantiezeitraums schriftlich über die Nichtkonformität in Kenntnis gesetzt. Ivanti ergreift alle wirtschaftlich vertretbaren Maßnahmen, um Ihnen die Software frei von Viren, Schadprogrammen und Programmiervorrichtungen zur Verfügung zu stellen, die darauf ausgelegt sind, die Software oder Ihre Daten zu modifizieren, zu löschen, zu beschädigen, zu deaktivieren oder unerlaubten Zugriff darauf zu gewähren.

b.            Ausschließliches Rechtsmittel. Die einzige Haftung von Ivanti und den von Ivanti autorisierten Händlern sowie Ihr einziges Rechtsmittel im Rahmen dieser Garantie sind wie folgt begrenzt, wobei neben dem geltenden Gesetz die von Ivanti gewählte Option ausschlaggebend ist: (i) Reparatur oder Ersatz der Software, des SaaS-Angebots, der Support- und Wartungsservices und/oder Professional Services, um den Garantieanspruch innerhalb einer zumutbaren Frist zu erfüllen, (ii) anteilige Erstattung der für das nichtkonforme SaaS-Angebot entrichteten Gebühren sowie Beendigung der Vereinbarung und Ihres Rechts zur Nutzung des SaaS-Angebots; oder (iii) Erstattung der für die nichtkonforme Software, die nichtkonformen Support- und Wartungsservices und/oder die nichtkonformen Professional Services entrichteten Gebühren sowie Beendigung der Vereinbarung und Ihres Rechts zur Nutzung der Software (wobei Sie alle Kopien der Software in Ihrem Besitz und Einflussbereich löschen und Ivanti die Löschung schriftlich bestätigen müssen).

c.            Produkte von Drittherstellern. Produkte von Drittherstellern, die von Ivanti zur Verfügung gestellt werden und auf der Rechnung als solche ausgewiesen sind, werden gemäß den Bedingungen der anwendbaren Vereinbarung mit dem Drittanbieter bereitgestellt. Mit der Nutzung dieser Drittanbieterprodukte stimmen Sie den Bedingungen der anwendbaren Drittanbietervereinbarung zu und verpflichten sich zu deren Einhaltung. Ivanti übernimmt keine Verantwortung für die Produkte von Drittanbietern und weist insbesondere jegliche Haftung oder Verpflichtung in Bezug auf diese Produkte zurück. Sämtliche Produkte von Drittanbietern werden mit der Garantie dieses Drittanbieters angeboten und verstehen sich ohne jegliche zusätzliche, ausdrückliche oder stillschweigende Garantie.

d.            HAFTUNGSAUSSCHLUSS. IN DEM GRÖSSTEN, DURCH GELTENDES RECHT ZULÄSSIGEN UMFANG UND MIT AUSNAHME DER OBEN GENANNTEN EINGESCHRÄNKTEN GEWÄHRLEISTUNG WERDEN DIE SOFTWARE, DAS SAAS-ANGEBOT, DIE SUPPORT- UND WARTUNGSSERVICES SOWIE DIE PROFESSIONAL SERVICES „OHNE GEWÄHR“ UND „MIT ALLEN FEHLERN“ BEREITGESTELLT UND IVANTI UND IHRE LIZENZGEBER GEBEN KEINE GEWÄHRLEISTUNGEN ODER BEDINGUNGEN IRGENDEINER ART UND WEISE, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND ODER GESETZLICHER ART, INSBESONDERE UNTER ANDEREM KEINE GEWÄHRLEISTUNG DER BETRIEBSFÄHIGKEIT, DES ZUSTANDS, ANSPRUCHS, DER NICHT-VERLETZUNG, NICHT-STÖRUNG, DES WERTES, DER GENAUIGKEIT ODER DER QUALITÄT VON DATEN SOWIE IRGENDWELCHE GEWÄHRLEISTUNGEN DER VERKEHRSFÄHIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DER ABWESENHEIT VON LATENTEN ODER OFFENSICHTLICHEN MÄNGELN IN IHNEN. IVANTI KANN NICHT GARANTIEREN UND GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS DER BETRIEB DER SOFTWARE ODER DIE BEREITSTELLUNG DES SAAS-ANGEBOTS UNTERBRECHUNGS- UND FEHLERFREI SEIN WIRD ODER DASS ALLE FEHLER BEHOBEN WERDEN KÖNNEN. DIE SOFTWARE UND DAS SAAS-ANGEBOT WURDEN NICHT KONSTRUIERT, GEFERTIGT ODER DAZU BESTIMMT, MIT EINEM GERÄT VERWENDET ODER VERTRIEBEN ZU WERDEN, DESSEN STÖRUNG UNMITTELBAR ODER MITTELBAR ZU TOD, KÖRPERVERLETZUNG ODER SCHWERWIEGENDEN KÖRPERLICHEN ODER UMWELTSCHÄDEN FÜHREN KANN.

13.          HAFTUNGSBEGRENZUNG. SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, VEREINBAREN DIE PARTEIEN, DASS WEDER SIE SELBST, NOCH IHRE JEWEILIGEN VERBUNDENEN UNTERNEHMEN, LIZENZGEBER ODER HÄNDLER FÜR DEN VERLUST VON EINNAHMEN, GESCHÄFTSCHANCEN ODER GEWINNEN, DES GESCHÄFTSWERTS ODER VON DATEN HAFTEN, EBENSO WENIG WIE FÜR BESONDERE SCHÄDEN, BEILÄUFIGE SCHÄDEN, FOLGESCHÄDEN ODER INDIREKTE SCHÄDEN, DIE SICH AUS DER NUTZUNG DER SOFTWARE, DER UPDATES ODER UPGRADES, DER NUTZUNG VON DRITTANBIETERSOFTWARE ODER DES SAAS-ANGEBOTS ERGEBEN ODER ANDERWEITIG IN VERBINDUNG MIT DIESER VEREINBARUNG ENTSTEHEN, WOZU UNTER ANDEREM DER DATENVERARBEITUNGSZUSATZ (DATA PROCESSING ADDENDUM, DPA), DIE SUPPORT- UND WARTUNGSSERVICES UND/ODER PROFESSIONAL SERVICES GEHÖREN. DABEI KOMMT ES NICHT AUF DIE ART DER HERBEIFÜHRUNG DES SCHADENS ODER VERLUSTES ODER DIE HAFTUNGSGRUNDLAGE (UNTER ANDEREM FAHRLÄSSIGKEIT) AN. IM GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMEN DARF DIE HAFTUNG EINER PARTEI, IHRER JEWEILIGEN VERBUNDENEN PARTEIEN ODER IHRER LIZENZGEBER ODER HÄNDLER DIE SUMME NICHT ÜBERSTEIGEN, DIE IN DEN VORANGEGANGENEN ZWÖLF (12) MONATEN FÜR DIE BETREFFENDE SOFTWARE ODER DAS BETREFFENDE SAAS-ANGEBOT ODER DIE ENTSPRECHENDEN SUPPORT- UND WARTUNGSSERVICES ODER PROFESSIONAL SERVICES GEZAHLT WURDE.  DIESE EINSCHRÄNKUNG GILT SELBST DANN, WENN EINE PARTEI, IHRE VERBUNDENEN PARTEIEN ODER IHRE LIZENZGEBER ODER RESELLER AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDEN, UND UNABHÄNGIG DAVON, OB EIN RECHTSBEHELF NICHT SEINEN WESENTLICHEN ZWECK ERFÜLLT. DIE PARTEIEN BESTÄTIGEN, DASS DIE GEBÜHREN DIESER GEFAHRENVERTEILUNG ENTSPRECHEN. EINIGE RECHTSGEBIETE ERLAUBEN KEINE BESCHRÄNKUNG ODER KEINEN AUSSCHLUSS DER HAFTUNG FÜR ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN, DAHER GELTEN DIE OBEN GENANNTEN EINSCHRÄNKUNGEN ODER AUSSCHLÜSSE UNTER UMSTÄNDEN NICHT FÜR SIE. DIE SOFTWARE IST NICHT FÜR DEN EINSATZ IN GESCHÄFTSKRITISCHEN ANWENDUNGSBEREICHEN AUSGELEGT ODER BESTIMMT, IN DENEN DER AUSFALL DER SOFTWARE ERHEBLICHE MATERIELLE SCHÄDEN, VERLETZUNGEN ODER DEN TOD HERBEIFÜHREN KÖNNTE. IVANTI WEIST JEGLICHE HAFTUNG ZURÜCK, DIE AUF EINEN DERARTIGEN EINSATZ DER SOFTWARE ZURÜCKZUFÜHREN IST. DIE IN DIESEM ABSCHNITT VEREINBARTE HAFTUNGSBEGRENZUNG BERÜHRT JEDOCH NICHT: (A) IHRE VERPFLICHTUNG ZUR ZAHLUNG DER GEBÜHREN GEMÄSS ABSCHNITT 9 (ZAHLUNG); ODER (B) FORDERUNGEN GEGEN SIE WEGEN DER VERLETZUNG DER GEISTIGEN EIGENTUMSRECHTE VON IVANTI, EINSCHLIESSLICH DER URHEBERRECHTE AN DER SOFTWARE.

14.          LAUFZEIT UND BEENDIGUNG.

a.            Laufzeit. Die Laufzeit der Vereinbarung entspricht dem in der Rechnung angegebenen Zeitraum. Falls kein Zeitraum angegeben ist, gilt die Vereinbarung für die anderweitig festgelegte Laufzeit bzw. bis zu ihrer Beendigung („Anfängliche Laufzeit“). Am Ende der anfänglichen Laufzeit verlängert sich die Vereinbarung automatisch um sukzessive Zeiträume von jeweils einem (1) Jahr bzw. um den von den Parteien vereinbarten Zeitraum („Verlängerte Laufzeit“). Die Parteien können die Vereinbarung zum Ende der anfänglichen oder verlängerten Laufzeit (ab Gültigkeitsdatum) unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von neunzig (90) Tagen beenden.

b.            Kündigung aus wichtigem Grund. Beide Parteien sind berechtigt, die Vereinbarung zu kündigen, falls die andere Partei (i) in erheblichem Maße gegen die Vereinbarung verstößt und dieser Verstoß (sofern behebbar) nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach schriftlicher Aufforderung durch die betroffene Partei von der verstoßenden Partei behoben wird, oder wenn die andere Partei (ii) zahlungsunfähig ist, abgewickelt oder aufgelöst wird oder nahezu sämtliche geschäftlichen Aktivitäten einstellt.

c.            Vorzeitige Kündigung. Sollten Sie die Vereinbarung vor Ablauf der anfänglichen oder verlängerten Laufzeit aus einem anderen Grund kündigen als einem wesentlichen Verstoß gegen die Vereinbarung seitens Ivanti, ist Ivanti berechtigt, die noch nicht bezahlten Gebühren für die Restlaufzeit der anfänglichen oder verlängerten Laufzeit zu ermitteln und Ihnen in Rechnung zu stellen („Kündigungsgebühr“). Darüber hinaus ist Ivanti berechtigt, anstehende Verlängerungsgebühren zu ermitteln und Ihnen in Rechnung zu stellen, falls Sie es versäumen, Ivanti mindestens neunzig (90) Tage vor Ablauf des anfänglichen Zeitraums oder des Verlängerungszeitraums schriftlich über Ihre Kündigungsabsicht in Kenntnis zu setzen („Verlängerungsgebühren“). Im Falle einer vorzeitigen Kündigung haben Sie keinen Anspruch auf Erstattung oder Gutschrift der für die Restlaufzeit der Vereinbarung anfallenden Gebühren.

d.            Folgen der Kündigung. Bei Kündigung der Vereinbarung erlöschen alle Rechte, die Ihnen Kraft der Vereinbarung gewährt wurden. Ferner sind Sie verpflichtet, unverzüglich sämtliche Kopien und Sicherungskopien der Software zu entfernen und zu vernichten. Sämtliche Verpflichtungen zur Zahlung von Gebühren oder Kosten, einschließlich Kündigungsgebühren und/oder Verlängerungsgebühren, die vor oder zum Zeitpunkt der Kündigung entstanden sind, haben auch nach der Kündigung Bestand.

15.          AUDIT. Während der Dauer der Vereinbarung und für einen Zeitraum von zwei (2) Jahren nach Kündigung der Vereinbarung oder der Support- und Wartungsservices für die jeweilige Software sind Sie verpflichtet, genaue Aufzeichnungen über die Nutzung der Software zu führen und diese Ivanti auf Verlangen vorzulegen. Ivanti ist berechtigt, die Nutzung der Software durch Sie zu prüfen, um sicherzustellen, dass diese in Einklang mit vorliegender Vereinbarung erfolgt. Sie sind verpflichtet, innerhalb von dreißig (30) Tagen auf die schriftliche Anfrage von Ivanti zu reagieren und Ivanti (oder deren Bevollmächtigten) die Durchführung einer Prüfung hinsichtlich Ihrer Nutzung der Software zu gestatten. Dabei kommen diverse Tools und/oder Software zum Einsatz, die Ivanti zur Verfügung stehen. Ivanti darf nicht häufiger als einmal pro Kalenderjahr ein Audit durchführen und diese Audits müssen während normaler Geschäftszeiten mit angemessener Vorankündigung erfolgen. Im Vorfeld einer solchen Prüfung ist es Ihnen nicht gestattet, verteilte Lizenzen zu löschen oder zu entfernen, um die Konformität der Nutzung herzustellen. Die genannte Begrenzung hinsichtlich der Anzahl der in einem Kalenderjahr zulässigen Prüfungen ist hinfällig, sollte Ivanti ein derartiges Fehlverhalten feststellen. Unbeschadet weiterer Ivanti zustehenden Rechte oder Rechtsmittel sind Sie verpflichtet, sofern im Zuge einer solchen Prüfung eine Unterzahlung festgestellt wird, Ivanti unverzüglich die zu wenig bezahlten Beträge zu dem dann gültigen Listenpreis zu bezahlen. Dies gilt für: (i) alle Lizenzen der für die Compliance erforderlichen Softwareprodukte, (ii) Support- und Wartungsservices für die aktuelle Laufzeit (falls zutreffend) und (iii) Support- und Wartungsservices für die vorangegangene Laufzeit. Sie sind verpflichtet, außer bei ELV-Angeboten, und sofern die Unterzahlung mehr als fünf Prozent (5%) der von Ihnen für den geprüften Zeitraum geschuldeten Beträge ausmacht, Ivanti unverzüglich die vertretbaren Kosten für die Prüfung zu erstatten sowie für die Mehrnutzung der Lizenzen und anwendbaren Support- und Wartungsservices für das vorangegangene Kalenderjahr. Sollten Sie den in diesem Abschnitt genannten Aufforderungen von Ivanti nicht nachkommen, stellt dies einen wesentlichen Verstoß gegen die Vereinbarung dar und Ivanti ist berechtigt, zusätzlich zu den Ivanti Kraft dieser Vereinbarung zustehenden Rechte und Rechtsmittel, die Funktionalität der Software einzuschränken oder die Software vollständig zu deaktivieren. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ivanti zur Durchführung einer Prüfung gemäß den hierin vereinbarten Bestimmungen berechtigt ist, ohne dass hierfür Erweiterungen, Anhänge oder zusätzliche Vereinbarungen erforderlich sind.

16.          ALLGEMEINES.

a.            Geltendes Recht. Jede Partei wird alle Gesetze und Verordnungen einhalten, die für die Erfüllung dieser Vereinbarung gelten, unter anderem insbesondere an diejenigen, die sich auf die Vertraulichkeit und Sicherheit von personenbezogenen Daten beziehen, darunter die grenzüberschreitende Übermittlung von Daten und die gesetzlich vorgeschriebene Meldung von Verstößen gegen den Datenschutz.

b.            Daten. Ivanti verwendet und handhabt Ihre Daten im Einklang mit der Datenschutzrichtlinie, die unter https://www.ivanti.de/company/legal/privacy-policy zur Verfügung steht.

c.            Personenbezogene Daten in der Europäischen Union. Falls Sie in der Europäischen Union ansässig sind oder dort Datensubjekte besitzen, unterliegen Sie dem jeweils gültigen Datenverarbeitungszusatz (Data Processing Addendum, DPA), der unter https://rs.ivanti.com/legal/dataprocessingaddendum.pdf zur Verfügung steht.

d.            FedRAMP-Verhaltensregeln. Bei Erwerb der von Ivanti angebotenen FedRAMP-SaaS-Umgebung unterliegen Sie sowie Ihre Administratoren, Mitarbeiter, Auftragnehmer, Endanwender und alle sonstigen Dritten, die Zugriff auf die FedRAMP-SaaS-Umgebung erhalten, den FedRAMP-Verhaltensregeln, die unter http://www.ivanti.com/company/legal/fedramp zur Verfügung stehen.

e.            Ausfuhreinschränkung. Die Software kann bestimmten Gesetzen und Bestimmungen zur Regelung von Import und Export unterliegen. Dazu gehören unter anderem das US-Gesetz zur Regelung der Exportverwaltung (United States Export Administration Act) einschließlich der zugehörigen Bestimmungen, die Bestimmungen der US-Behörde für Industrie und Sicherheit (United States Bureau of Industry and Security) der britischen Abteilung für Wirtschaft, Innovation und Kompetenzen (United Kingdom Department for Business, Innovation & Skills) sowie sonstiger relevanter Behörden.Sie sind nicht berechtigt, die Software direkt oder indirekt in Länder oder Gerichtsbarkeiten oder zugunsten von Personen zu exportieren, zu re-exportieren oder zu veröffentlichen oder die Software in Ländern, in Gerichtsbarkeiten oder für Personen zugänglich zu machen, für die der Export, der Re-Export oder die Veröffentlichung gesetzlich verboten sind. Sie sind verpflichtet, vor dem Export, Re-Export, der Veröffentlichung oder anderweitigen Bereitstellung der Software für Benutzer außerhalb des Landes, in dem Sie ansässig sind, sämtliche einschlägigen Gesetze einzuhalten und die vorgeschriebenen Formalitäten zu erfüllen (dazu gehört auch die Beschaffung erforderlicher Exportlizenzen oder behördlicher Genehmigungen).

f.             U.S. Endbenutzer der US-Regierung. Jede der Komponenten, aus denen die Software besteht, stellt ein „kommerzielles Element“ im Sinne von 48 C.F.R. 2.101 dar und besteht aus „kommerzieller Computersoftware“ und/oder „Dokumentation zu kommerzieller Computersoftware“ gemäß Definition in 48 C.F.R.12.212. Gemäß 48 C.F.R. 12.212 und 48 C.F.R. 227.7202-1 bis 227.7202-4, erwerben alle Endanwender der US-Regierung die Software lediglich mit den darin gewährten Rechten. Wenn Software für die US- Regierung oder in deren Namen erworben wird, dann wird anerkannt und zugestimmt, dass die Software: (i) auf private Kosten entwickelt wurde, (ii) keine Verpflichtung bestand, die Software im Rahmen eines Regierungsauftrags zu erstellen oder zu entwickeln und (iii) nicht als notwendiger Bestandteil der Erfüllung eines Regierungsauftrags erstellt wurde. Agenturen und Stellen der Regierung der Vereinigten Staaten und andere, die im Rahmen eines Regierungsauftrags der Vereinigten Staaten erwerben, haben lediglich diese Rechte und unterliegen allen Einschränkungen, die in dieser Vereinbarung angegeben sind.

g.            Autorisierte Reseller. Falls Sie die Software über einen Händler erwerben, erkennen Sie an, dass der Händler und Ivanti unabhängig voneinander agieren und der Händler nicht berechtigt ist, Ivanti in irgendeiner Form zu verpflichten, Änderungen an der vorliegenden Vereinbarung vorzunehmen oder Garantien oder Zusicherungen im Namen von Ivanti zu gewähren. Ferner stimmen Sie zu, dass Ivanti in keiner Form für Handlungen oder Unterlassungen des Händlers haftet.

h.            Anzuwendendes Recht. Besteht vorliegende Vereinbarung mit Ivanti Inc. oder Ivanti Comércio de Software Brasil Ltda, so unterliegt sie den Gesetzen des Bundesstaates Utah unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Sie stimmen ferner zu, dass Rechtsstreitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit der Vereinbarung ergeben, allein in die Zuständigkeit der bundesstaatlichen und nationalen Gerichte von Salt Lake County, Utah (USA) fallen (Gerichtsstand).  Ltd. Besteht vorliegende Vereinbarung mit Ivanti International Limited, so unterliegt sie den Gesetzen von England und Wales unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Sie stimmen ferner zu, dass Rechtsstreitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit der Vereinbarung ergeben, allein in die Zuständigkeit der Gerichte von London (Vereinigtes Königreich) fallen (Gerichtsstand). Besteht vorliegende Vereinbarung mit Ivanti Software K.K., so unterliegt sie den Gesetzen Japans unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Sie stimmen ferner zu, dass Rechtsstreitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit der Vereinbarung ergeben, allein in die Zuständigkeit der Gerichte von Tokio (Japan) fallen (Gerichtsstand). Besteht vorliegende Vereinbarung mit Ivanti Software (Beijing) Co. Ltd., so unterliegt sie den Gesetzen Chinas unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Sie stimmen ferner zu, dass Rechtsstreitigkeiten, die sich aus oder in Verbindung mit der Vereinbarung ergeben, allein in die Zuständigkeit der Gerichte von Peking (China) fallen (Gerichtsstand). Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge für internationalen Warenkauf gilt nicht für diese Vereinbarung.

i.             Salvatorische Klausel. Falls eine Bestimmung dieser Vereinbarung gemäß geltendem Recht als nicht durchsetzbar, nichtig oder ungültig festgestellt wird, dann gilt diese Bestimmung als ausgelassen und die übrigen Bestimmungen bleiben vollständig in Kraft.

j.             Gesamte Vereinbarung; Vorrang der Vereinbarung in englischer Sprache. Die vorliegende Vereinbarung, zu der unter anderem auch die ergänzenden Bestimmungen und der Datenverarbeitungszusatz (Data Processing Addendum, DPA) gehören, stellen die gesamte und ausschließliche Vereinbarung zwischen Ivanti und Ihnen in Bezug auf die Software, die Support- und Wartungsservices und die Professional Services dar. Sie ersetzt sämtliche früheren oder gegenwärtigen mündlichen oder schriftlichen Mitteilungen und Abreden in Bezug auf den Vereinbarungsgegenstand. Alle gedruckten oder anderen Geschäftsbedingungen in einer Bestellung oder einem ähnlichen Bestelldokument, die im Widerspruch zu den Bestimmungen und Bedingungen dieser Vereinbarung oder seinen Anlagen und Anhängen stehen oder sie angeblich ergänzen, sind kraft- und wirkungslos. Im Falle von Abweichungen zwischen dieser Vereinbarung in englischer Sprache und einer Übersetzung in eine andere Sprache hat die Version der Vereinbarung in englischer Sprache Vorrang. Sofern die Parteien keine abweichende Vereinbarung getroffen haben, die durch beide Parteien unterschrieben ist, unterliegen die Verwendung der Software, die SaaS-Angebote, die Support- und Wartungsservices und die Professional Services den Bedingungen dieser Vereinbarung.

k.            Kein Verzicht. Ein Nichtwahrnehmen oder ein verspätetes Wahrnehmen eines in dieser Vereinbarung oder durch Gesetz gebotenen Rechts oder Rechtsbehelfs stellt keinen Verzicht auf dieses oder andere Rechte oder Rechtsbehelfe dar und soll die weitere Wahrnehmung dieses Rechts oder anderer Rechte oder Rechtsbehelfe hindern oder einschränken. Eine einzelne oder teilweise Ausübung dieses Rechts ist nicht geeignet, die weitere Ausübung dieses oder eines anderen Rechts oder Rechtsbehelfs auszuschließen oder einzuschränken. Der Verzicht auf Rechte oder Rechtsbehelfe bedarf zu seiner Gültigkeit der Schriftform und muss von einem berechtigten Vertreter der jeweiligen Partei erklärt werden.

l.             Keine Abtretung. Mit der Ausnahme der Übertragung aller oder im Wesentlichen aller Geschäftsbereiche und Vermögenswerte einer Partei, sei es durch Verschmelzung, Verkauf von Vermögenswerten, Verkauf von Aktien oder Geschäftsanteilen oder auf andere Weise, darf keine Partei ihre Rechte oder Pflichten aus dieser Vereinbarung insgesamt oder einzeln ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei abtreten, übertragen, belasten, weitervergeben oder in einer beliebigen Weise mit ihnen handeln.

m.          Höhere Gewalt. Die Parteien haften einander nicht für Verluste oder Schäden, die sich aus einer verspäteten oder nicht erfolgten Wahrnehmung der hierin vereinbarten Pflichten ergeben, sofern die verspätete oder nicht erfolgte Wahrnehmung durch Umstände außerhalb des zumutbaren Einflussbereichs der säumigen Partei bedingt ist. Dazu gehören unter anderem Überflutung, Feuer, Kriegs- und Terrorakte, Erdbeben, höhere Gewalt sowie Gesetze, Beschlüsse oder Verbote der Regierung. Ausdrücklich ausgenommen hiervon ist die Unfähigkeit, finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Ivanti haftet nicht für Versäumnisse oder Verzögerungen bei der Wahrnehmung ihrer Pflichten, wenn diese auf Ihr Versäumnis zurückzuführen sind, Ihren Verpflichtungen gemäß vorliegender Vereinbarung nachzukommen.

n.            Rechte von Dritten. Eine Person, die keine Partei dieser Vereinbarung ist, hat keine Rechte aus oder im Zusammenhang mit ihm.

o.            Änderungen. Änderungen an oder Zusätze zu der vorliegenden Vereinbarung, welche nicht bereits hierin geregelt sind, bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform und müssen von beiden Parteien unterzeichnet werden.

p.            Ausfertigungen. Diese Vereinbarung kann in Mehrfertigungen ausgefertigt werden, wobei jede so ausgefertigte Ausfertigung als Original gilt und diese Ausfertigungen zusammen stellen eine und dieselbe Vereinbarung dar. Diese Vereinbarung kann persönlich oder elektronisch ausgefertigt und real oder elektronisch im Portable Document Format („PDF“) ausgehändigt werden. Die Parteien vereinbaren, dass diese elektronische Ausfertigung und Aushändigung dieselbe Kraft und Wirkung haben sollen wie eine Aushändigung eines Originaldokuments mit Originalunterschriften, und jede Partei kann Faksimile-Unterschriften, PDF- oder E-Signaturen als Nachweis der Ausfertigung und Aushändigung dieser Vereinbarung durch alle Parteien im selben Umfang verwenden, wie eine Originalunterschrift verwendet werden könnte.

q.            Weiterbestehen. Die Abschnitte 2, 3, 7, 8, 10, 11, 12, 13, 14, 15 und 16 haben auch nach Kündigung oder Ablauf der Vereinbarung Bestand.

r.             Empfehlungen. Sie erklären sich damit einverstanden, Ivanti in einem kommerziell vertretbaren Rahmen zu unterstützen, falls Ivanti mit der Bitte an Sie herantritt: (i) Ihren Namen und Ihr Logo auf der Website von Ivanti, in Veröffentlichungen, Broschüren und vergleichbaren Druck- und/oder digitalen Medien, in Präsentationen sowie in Pressemitteilungen verwenden zu dürfen; (ii) sich gegenüber der Presse und/oder Branchenanalysten zu Ihrer Erfahrung als Kunde von Ivanti zu äußern; (iii) Ihren Firmennamen und Ihre Kontaktdaten anderen Kunden und potenziellen Kunden zur Verfügung zu stellen sowie im Rahmen des Referenz- und/oder Empfehlungsprogramms von Ivanti Telefonate mit diesen Unternehmen zu führen; und (iv) an schriftlichen und/oder videogestützten Fallstudien zu Ihrer Erfahrung als Kunde von Ivanti teilzunehmen. Soweit Sie der Teilnahme an einer der oben genannten Maßnahmen zustimmen, räumen Sie Ivanti das Recht ein, Zitate von Ihnen und/oder Videos und Fotos mit Ihren Kommentaren zu Ivanti und/oder seinen Produkten und Services entgeltfrei zu verwenden, zu veröffentlichen oder urheberrechtlich zu schützen, mit dem Ziel, die Produkte und Services von Ivanti auf jegliche Art und Weise und unter Nutzung beliebiger Medien, weltweit und ohne zeitliche Begrenzung zu unterstützen, zu bewerben und zu vermarkten. Ivanti ist berechtigt, derartige Zitate und Videos aus Platzgründen oder sprachlich zu bearbeiten und diese Zitate und Videos in seinem Ermessen vollständig oder in gekürzter Form zu übernehmen. Ivanti ist außerdem nicht verpflichtet, Ihnen Werbe- oder andere Materialien zur Genehmigung vorzulegen.

s.            Kontaktdaten. Bitte adressieren Sie rechtliche Mitteilungen oder andere Korrespondenz, die für Ivanti bestimmt ist, an die Rechtsabteilung von Ivanti unter: 10377 South Jordan Gateway, South Jordan, UT 84095, Attention: Legal Department.

Version: März 2020