AppSense, der führende Anbieter von User Environment Management-Lösungen für den sicheren Endpunkt, hat eine neue Version von DesktopNow herausgebracht. Sie unterstützt vollständig Windows Server 2016 und erweitert die Unterstützung von Windows 10. DesktopNow ist bereits Citrix Ready Verified auf NetScaler, XenApp und Windows Server 2016. Nun bietet es Administratoren erweiterte, detailliertere End User Controls, mit der sie Endgeräte noch besser kontrollieren und absichern können. Zudem ermöglicht dies eine verbesserte Nutzer-Personalisierung. Die neue Version verfügt auch über optimierte Funktionen zum Schutz vor Ransomware- und Malware-Angriffen.

„Cyberbedrohungen gefährden die heutigen Unternehmen weiterhin mit einer exponentiellen Wachstumsrate, wobei Desktops und Laptops zu den anfälligsten Eintrittspunkten gehören“, sagt Jon Rolls, Vice President, Product Management, AppSense. „Mit unserer aktuellen Version von DesktopNow fügen wir neue Schutzebenen hinzu, die gegen diese Angriffe auf den Endpunkt wirken. Gleichzeitig verbessern wir die Kontrollmöglichkeiten für Administratoren, die Personalisierung der Nutzer sowie die Benutzererfahrung und gewährleisten die Zukunftssicherheit der Investitionen unserer Kunden in die Infrastruktur. Dies ist besonders wertvoll für Citrix-Nutzer, die jetzt durch die Integration von DesktopNow in die Citrix Technologieplattform von optimierter Sicherheit und Kontrolle profitieren.“

Die ab dieser Woche verfügbare Version DesktopNow 10.1 gibt der IT-Abteilung die Möglichkeit, neue Bereitstellungsoptionen sowie verbesserte Sicherheits- und Virtualisierungsfunktionen zu nutzen, die Windows 10 und Windows Server 2016 ermöglichen. Sie erweitert auch die IT-Kontrollen für riskantes Nutzerverhalten, das Endpunkte anfällig für Ransomware- und Malware-Angriffe macht.

Zu den wichtigen Funktionen der aktuellen Version von DesktopNow gehören:

  • Neue Möglichkeiten zur Risiko-Reduzierung
    Administratoren können nun PowerShell Scripts und Java-Archive von nicht vertrauenswürdigen Quellen blockieren.
  • Zusätzliche granulare Kontrollen
    Administratoren erhalten jetzt stärkere Kontrollmöglichkeiten für verbesserte Sicherheit, präzisere Personalisierung und eine verbesserte Benutzererfahrung, inklusive klarerer und einfacherer Überprüfung sowie erweiterter Erfassung von Dateitypen zur Bewertung von Anwendungen durch den Nutzer selbst.
  • Umfassende Datei-Verifizierung
    Administratoren können die Authentizität von ausführbaren Programmen feststellen – mit einem vollständigen Runtime Check der Dateisignatur und Widerrufung von Zertifikaten.
  • Unterstützung von Windows Server 2016
    Zusätzlich ist AppSense DesktopNow nun Citrix Ready Verified für XenApp auf Windows Server 2016: https://citrixready.citrix.com/appsense-ltd/appsense-desktopnow-plus.html

Zukunftssichere Implementierungen für Nutzer

DesktopNow ermöglicht Windows 10 In-Place-Upgrades für eine geringere Störung der Anwender und bietet eine erweiterte Windows Store App (UWP) Applikationskontrolle mit der Fähigkeit zum Blockieren und Freigeben von Applikationen basierend auf dem Hersteller.